Auszeichnungsprozesse

Der Auszeichnungsprozess ist ein systematisch aufgebauter Bildungsprozess der zu Qualitätssicherung und zur betrieblichen Gesundheitsförderung eingesetzt wird.

Ein kontinuierlicher Implementierungsprozess ist grundlegend notwendig, um den Auszeichnungsprozess zu beginnen.

Was ist das Ziel einer Auszeichnung?
Die Führungspersonen und alle beteiligten Mitarbeiterinnen/innen nutzen ihre Fähigkeiten, um das MH Kinaesthetics Wissen und Können effektiv und zieldienlich in der Praxis umzusetzen, als Beitrag zur Qualitätssicherung und -weiterentwicklung im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, der Öffentlichkeitsarbeit und des Return of Investment.  Mit der Auszeichnung wird Ihnen die entsprechende Anerkennung zuteil.

Für wen sind Auszeichnungen gedacht?

  • Für alle Organisationen, Fachbereiche, die Kinaesthetics Grund- und Aufbaukurse für ihre Mitarbeiterinnen/innen über einen längeren Zeitraum angeboten haben und bei denen ein/e oder mehrere zertifizierte Anwenderinnen und/oder Peer Tutor/innen für die Praxisbegleitung intern zur Verfügung stehen.
  • Für alle Organisationen, Fachbereiche, die einzelne MH Kinaesthetics Kurse bereits durchgeführt haben und von Beginn an den Bildungsprozess systematisch im Sinne der nachhaltigen Wirkung und Ökonomie in die Praxis integrieren möchten – das heißt: vom Implementierungsprozess zur Auszeichnung.

Der Auszeichnungsprozess beinhaltet einzelne Meilensteine und dauert ca. 15 - 24 Monate, je nach Ressourcen der Organisation und Beteiligten.
Sind Sie als Verantwortliche der Organisation interessiert? Dann vereinbaren Sie einen unverbindlichen Telefontermin.