Kinästhetik für Azubis in Gesundheits- und Pflegeberufen

Die generalistische Pflegeausbildung zur/zum Pflegefachfrau*mann

Im Rahmen der generalistischen fachübergreifenden Pflegeausbildung für Berufe im Gesundheitswesen (seit 2020) entscheiden sich die Auszubildenden am Beginn in welchen Fachbereich sie ausgebildet werden möchten, Langzeitpflege, Krankenpflege oder Kinderkrankenpflege. Die Praxiseinsätze finden dann vertieft in den jeweils ausgewählten Fachbereichen statt und lernen auch alle anderen Fachbereiche kennen.

Jede unterstützende/pflegerische Tätigkeit benötigt den Kontakt über die Hände und die Bewegung des eigenen Körpers. Daher ist der MH® Kinaesthetics Grundkurs ein fester Bestandteil in den Ausbildungen für Berufe im Gesundheitswesen geworden.

Damit die Inhalte und der Aufbau des Grundkurses den neuen Anforderungen gerecht wird, wurde in Kooperation mit MH® Kinaesthetics Trainer*innen (Pflegepädagogen*innen in Theorie und Praxis) ein spezifisches Grundkurs Protokollheft entwickelt, das die verschiedenen Fachbereiche in den unterschiedlichen Lebensphasen und dem draus resultierenden Unterstützungs- und Pflegebedarf anspricht. Ein besonderes Augenmerk wurde im Protokollheft auf die Aufgaben für den Theorie-Praxis Transfer gelegt, so dass es für die Auszubildenden und Praxisanleiter*innen nutzbar und zieldienlich ist. Außerdem lernen die Auszubildenen in dem spezifischen Grundkurs sich schon am Beginn der Ausbildung vor Überlastungen zu schützen und Menschen aller Altersstufen mit unterschiedliche Fähigkeiten effektiv in ihrer Bewegung zu untersützen. Ein Beitrag für die Gesundheitsentwicklung aller Beteiligten und Erhaltung sowie Förderung der Mobilität und Bewegungsentwicklung.  

Das neu entwickelte Protokollheft, das im Rahmen eines MH® Kinaesthetics Grundkurses genutzt wird, ist auch für andere Auszubildungen im Gesundheitswesen.geeignet