Kinaesthetics Praxisbegleitung vor Ort

Der Transfer / die Integration in die Praxis, d. h. die Umsetzung das in den Kursen gelernte Kinaesthetics Wissen und Können ist eine große Herausforderung.

Es gibt verschiedene Lernangebote, die den Praxistransfer mit erfahrbaren Nutzen und Wirkung unterstützen. Diese Lernprozesse werden von Trainer*innen regional angeboten und durchgeführt.

  • Praxisbegleitungsprozesse
  • Themen- und fachspezifische Workshops
  • Arbeitsgruppen in Organisationen

Praxisbegleitungsprozesse

unterstützen die Umsetzung und Transfer  in die Praxis. Die Trainer*innen oder Zert. Anwender*innen gestalten Lernprozesse mit den Mitarbeitenden und deren pflege-und betreuungsbedürftigen Menschen. Dadurch lernen sie das in den Kianesthetics Kursen erworbene Wissen und Können an zu wenden und für ihre eigene Praxis weiter zu entwickeln. 
Durch die gemeinsame Arbeit in alltäglichen Situationen und Tätigkeiten gelingt die Integration von MH Kinaesthetics.

Praxisbegleitungen in Kleingruppen werden im Rahmen der Grund-, Aufbau- und Zertifizierungskurse angeboten. Zusätzlich können sie bedarfsorientiert eingesetzt werden. Der zeitliche Rahmen einer Praxisbegleitung orientiert sich an den Gegebenheiten der Organisation und deren Auftrag.
Zielgruppen sind

  • Absolventen*innen von Grund-, Aufbau- oder Zertifizierungskurs in Kombination mit
  • Mitarbeitenden ohne Kinaesthetics-Wissen

Nutzen:

  • Kinaesthetics-Wissen in die Praxis zu integrieren
  • Mitarbeiter im Weiterlernen mit Kinaesthetics zu unterstützen
  • körperliche Überlastung und Verletzungen zu vermeiden lernen
  • das Bewusstsein für gesunde Bewegung wieder zu entdecken
  • Lösungen für Probleme aus dem eigenen Alltag entwickeln

 

Workshops

mit einem spezifischen Fachthema ist eine Fortbildung für eine bestimmte Zielgruppe, für einen bestimmten Bereich oder für die Organisation, der einmalig oder mehrfach durchgeführt werden kann. Der zeitliche Rahmen eines Workshops ist individuell zu vereinbaren und beinhaltet eine aktive Mitarbeit der Teilnehmer*innen mit und ohne Kinaesthetics Kurse.

Beispiel:
Die Beweglichkeit der Demenz-Gruppe im Seniorenheim soll verbessert werden.
Prä- oder postoperatives Aufstehen mit Patienten*innen vor und nach Knie-OP, damit Patienten schneller selbstständig aufstehen können.
Dekubitusprophylaxe im Bett - Wie können Patienten angeleitet werden, sich im Bett selbst zu bewegen?

Mögliche Zielgruppen:

  • alle Kollegen*innen einer Organisation
  • Absolventen*innen von Grund-, Aufbau- oder Zertifizierungskurs
  • Mitarbeitende ohne Kinaesthetics-Wissen
  • Kollegen*innen aller Fachbereiche, vorausgesetzt das Thema ist fachübergreifend
  • Mitarbeitende im interdisziplinären Kontext

Nutzen:

  • unterstützt Mitarbeitende ein Thema oder eine Aktivität aus dem eigenen Arbeitsalltag effektiver zu gestalten
  • Lösungen für Probleme aus dem  eigenen Alltag entwickeln
  • körperliche Überlastung und Verletzungen zu vermeiden lernen
  • das Bewusstsein für gesunde Bewegung zu schärfen

Die gemeinsame Arbeit im Workshop stellt einen weiteren Baustein für die Integration von MH Kinaesthetics-Wissen in die Organisation dar.

 

Arbeitsgruppen

sind auf Vorkenntnisse aufbauende bzw. interdisziplinäre Veranstaltungen, um in Auftrag gegebene Themen oder Aktivitäten bzw. konkrete Probleme und Fragestellungen aus dem Alltag zu bearbeiten. Diese regelmäßigen Treffen finden meist in einem Zeitraum von 1-3 Jahren wiederkehrend statt.

Beispiel:
Das Thema Sturzprophylaxe wird fachübergreifend (Ärzte, Pfleger, Bewegungstherapeuten, Fahrdienst, Angehörige etc.) gemeinsam erarbeitet.

Die Integration der  Expertenstandards Dekubitusprophylaxe, Erhaltung und Förderung der Mobilität, Demenz werden mit Kinaesthetics Kompetenz und Fähigkeiten vernetzt und in die Praxis wirkungsvoll integriert.

Zielgruppen:

  • Mitarbeitende aller Fachbereiche, interdisziplinär
  • Absolventen*innen von Grund-, Aufbau- oder Zertifizierungskurs

Nutzen:

  • unterstützt Mitarbeitende ein Thema oder eine Aktivität aus dem eigenen Arbeitsalltag effektiver zu gestalten
  • die Vernetzung von verschiedenen Fachbereichen und Konzepten, interdisziplinär
  • Lösungen für Probleme aus dem  eigenen Arbeitsalltag entwickeln
  • körperliche Überlastung und Verletzungen zu vermeiden lernen
  • das Bewusstsein für gesunde Bewegung zu schärfen

Die gemeinsame Arbeit in einer Arbeitsgruppe stellt ebenfalls einen weiteren Baustein für die Integration von MH Kinaesthetics-Wissen in die Organisation dar.


Wir erstellen individuelle maßgeschneiderte Bildungs- und Praxisangebote für Organisationen, die Kinaesthetics Kurse für die Mitarbeiter anbieten oder vor längerer Zeit angeboten haben und der Bedarf nach einer Auffrischung / Weiterentwicklung in der Praxis besteht.

Wir beraten Sie gerne kostenfrei und unverbindlich.